Home » Blog » Gott in der Welt » Das Siloam-Projekt

Das Siloam-Projekt

Veröffentlicht am 20. Mai 2022 um 06:00

Das Siloam Projekt

Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich es in der Bibel las, oder es in der Bible Study von Gunnar Engel am Mittwoch vorkam. In jedem Fall verstand ich es so, dass wenn ein Mensch für Gott und nach Gottes Willen lebte, dessen Auswirkungen noch über dessen Tod hinaus geht.

 

Will heißen: Auch wenn ein Mensch die Erde verlässt, sorgt Gott dafür, dass gewisse (nennen wir es mal) Eigenschaften weiter bestehen bleiben und Gott durch diese in dem Leben anderer weiterwirkt.

Ich hoffe, du verstehst was ich damit sagen möchte.

 

^^Wer den Weg Philipp Mickenbeckers mitverfolgen konnte weiß, dass er definitiv zu dieser Sorte Menschen gehört, an welchem Gott wahre Wunder bewirkt hat und es über seinem Tod im vergangenen Jahr heute immer noch tut.

 

Hierzu zählt das Siloam-Projekt. 

Die Macher begleiteten Philipp und seine Crew auf seinem letzten Lebensweg und nahmen vieles davon auf Kamera fest. 

Um unabhängig und vor allem authentisch bleiben zu können startete das Team damals ein Crowdfunding, das Video hierzu siehst du hier. 

 

Nun neigt sich eben dieses dem Ende zu und wir können alles noch bis zum 1. Juni unseren Teil dazu beitragen.

Das letzte Etappenziel von 600.000 € möchte gerne noch erreicht werden, welches dafür sorgen soll, dass Philipps engste Freunde mit auf Tour zur Präsentation des Films gehen können.

 

Hast du die Story damals mitverfolgt, dann bist du ja bestens Informiert, alle anderen erfahren in wenigen Wochen dann meine persönliche Geschichte in aller Ausführlichkeit.

 

Für heute war es mir einfach nur wichtig von diesem Projekt und dessen aktuellen verlauf zu berichten. Und natürlich uns allen noch schnell die Möglichkeit mitgeben zu können, dass wir eben nur noch für kurze Zeit wirklich mithelfen können.

 

 

Gebete für das Projekt und den Produzenten gehen natürlich über die Zeit hinaus, sowie das aufrechterhalten der Sache und wie Philipp im Namen Jesu gewirkt hatte. 

 


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.