Home » Blog » Alltag » Stille Zeiten (Teil 1)

Stille Zeiten (Teil 1)

Veröffentlicht am 27. Juni 2022 um 06:00

Stille Zeiten (Teil 1)

Foto: © Rob Wicks / Unsplash


Seit beginn an meiner Glaubensreise vor gut 4 Jahren begegnete mir immer wieder ein Thema, Stille Zeit mit Gott. Doch irgendwie fand ich nie so wirklich den Weg dorthin. 

Morgens das Gebet mit Bibellese sowie regelmäßige Online-Gottesdienste und Bible Study's, Podcasts, Bücher und Videos zu christlichen Themen sind eh Standard. 

 

Dies änderte sich vor kurzem bzw. befindet sich gerade in der Entstehungsphase. 

 

Seit genau einer Woche wird um 12 Uhr Mittags alles unterbrochen, denn dann ist Zeit für Ruhe. Entweder auf dem Balkon oder eben auf meinem Sofa im Wohnzimmer, Hauptsache gemütlich und gut geeignet für die Begegnung mit dem Herrn.

 

Dabei setze ich mich erst einmal hin, bete und Danke kurz und gib mich dann mit dem "Jesusgebet" ganz Gott hin und lass ihn wirken. Anfangs machte er mich auf den Baum direkt vor meinem Balkon aufmerksam. Ich sah wie er durch den Wind quasi tanzte, so groß und Stark wie er nun mal ist kam es mir fast wie ein Wunder vor, auch wenn sich alles ganz realistisch und bodenständig logisch erklären ließ. 

Aber das bewusste hinsehen und wahrnehmen reichte aus, um mich wieder vom Alltag runterkommen zu lassen. Dabei war gerade mal der Morgen vergangen.

 

Meine anfängliche Befürchtung, bei dem Ganzen einzupennen, zerschlug sich. Denn danach war ich tatsächlich fitter. Im Gespräch von Herz zu Herz (wie es mir schien) füllte der Herr mich wohl mit Leben auf.

 

Auf jeden Fall führe ich dies seitdem täglich aus und lasse mich jedes mal auf's Neue darauf ein und weiß bereits jetzt schon, dass dies nicht immer dieser Art von Entspannung bleiben wird. 

 

Gerne möchte ich dich hin und wieder auf diese Reise mitnehmen, denn durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch lässt uns Gott wachsen und inspiriert uns. Von daher möchte ich dich inspirieren. Mal sehen was noch alles kommt, wenn was kommt :-)

 

Auf eine inspirierende Zeit und bis zum nächsten Mal zu diesem Thema

 

deine

Nadine

 


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.